Respekt, Toleranz & Humor wünsche ich mir für die Reiterwelt.
Wir dürfen mit Tieren zusammen sein, und sind dazu verpflichtet, unser Bestes für ihr Wohl zu geben. Fehler sind erlaubt, wenn wir versuchen etwas daraus zu lernen.
Seit einigen Jahren bin ich in der Sattelanpassung tätig und kann Ihnen qualitativ hochwertige Sättel von innovativen Firmen anbieten. Die gute Anpassbarkeit der Sättel aus unserem Sortiment entspricht meiner Vorstellung um eine ideale Verbindung zwischen Pferd & Reiter zu erreichen, immer auch den Fokus auf Anatomie & Biomechanik gerichtet. Weil das Gesamtpaket enorm wertvoll ist, das eine mit dem anderen in Resonanz steht, sind für mich auch breitgefächerte Weiterbildungen wichtig.
In diesem Sinne gutes Gelingen!

 

 

 


EINIGE GEDANKEN & ERFAHRUNGEN

Die Weiterentwicklung flexibler Sättel ist in den letzten Jahren mit Riesenschritten vorwärts geeilt. Mein Sortiment umfasst eine sorgfältig ausgelesene Palette, welche mich überzeugt und ich gute Erfahrungen habe. Das Sortiment reicht von verschiedenen Baumlos-Sattelsystemen, über Lederbaumsättel mit stufenlos verstellbarer Kammerweite, bis zu Baumsätteln mit unterschiedlich flexiblen Bäumen, teils mit manuell anpassbaren Kopfeisen. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist bei allen Modellen gut vertretbar.

Entscheidend ist, dass individuell auf die Bedürfnisse von Pferd & Reiter geachtet wird, so dass beide glücklich werden können. Manchmal erfordert dies auch einiges an Flexibilität seitens des Reiters, und veraltete Prinzipien dürfen losgelassen werden.

Einige Kombinationen (Pferd-Sattel-Reiter) sind nicht kompatibel, Sattelproben bringen hierbei Licht in die Dunkelheit. Eine wichtige und nicht ganz einfache Aufgabe ist, dass ein Sattel in der Bewegung die Balance von Pferd & Reiter unterstützt.

Es gibt auch wesentliche Unterschiede von baumlosen Sätteln; baumlos ist nicht gleich baumlos. Dasselbe ist auf Baumsättel übertragbar.
Es gilt ein bestmögliches Resultat zu erzielen. Immer wieder darf ich miterleben, wie einige Pferde sich super losgelöst mit baumlosen Sätteln bewegen, während andere mehr Stabilität benötigen. Das Umgekehrte ist selbstverständlich auch möglich.

Dasselbe gilt für den Reiter/die Reiterin. Während einige in flexiblen Sattelsystemen zu Hause sind, mögen es andere etwas stabiler und wählen ihren Sattel nicht zuletzt auch nach diesen Kriterien aus. Voraussetzung ist logischerweise jeweils, dass sich der bevorzugte Sattel auf das Pferd anpassen lässt und somit eine ideale Verbindung zwischen dem Pferd-Reiter-Paar erzielt werden kann. Das reiterliche Können und die Nutzung spielen dabei auch eine nicht unwesentliche Rolle.

Das Sitzgefühl eines spezifischen Sattelmodells kann nicht unbedingt übertragen werden, denn es spielen sehr viele Faktoren mit, wie zum Beispiel auch der Körperbau des Reiters. Ein eigentlich top passender Sattel kann vom Ideal abweichen und das Pferd in den Bewegungen stören, weil vielleicht die Sitzfläche zu klein oder auch zu gross ist, und die Reiterin deshalb nicht im Schwerpunkt sitzen kann.

Regelmässige Sattelkontrollen sind sehr wichtig! Durch Haltung, Wachstum, Alter, Nutzung, Fütterung, Krankheiten usw. verändern sich Pferde stetig.

Ein wichtiger Baustein ist auch die passende Sattelunterlage:
Ein Sattel, egal welcher Art, soll immer in Verbindung mit einem geeigneten Pad Verwendung finden. Wenn Muskeldefizite vorhanden sind, müssen diese mittels geeigneter Polsterung simuliert werden, dass das Pferd die Chance hat, überhaupt aufzumuskeln. Somit widerspreche ich überzeugt der oft gehörten Aussage, dass ein Sattel doch auch ohne Unterlage passen muss. Auch kann ein Sattel mit einem falsch geformten, oder zu kurz gewählten Sattelgurt, abgewertet werden.

Ich freue mich auf Sie & Ihr Pferd!

Ihre Ansprechpartnerin
Angelika Winzeler

 

Weiterbildungen sind für mich interessehalber selbstverständlich, deshalb besuchte ich im Jahr 2015 im Mai für 5 Tage die Sattlerin Natascha Gauert in Hude, im Norden Deutschlands & in Leipzig die Anatomie Symposien 24. & 25. Okt. 2015.

Im Februar 2017 nahm ich, zusammen mit drei von meinen geschätzten Kolleginnen, am MTAP-Symposium 2017 in Würzburg (manuelle Therapie am Pferd) des IPP- Institut für Pferdephysiotherapie, teil.

Im April 2017 durfte ich an einem sehr tollen Handpunzier-Seminar teilnehmen, welches mein Handwerkerherz höher schlagen liess, danke Joe & Angela.

Am 11.11.2017 hat das Symposium Pferde 2017,
Muskeln-Faszien, im Tierspital Zürich mit tollen Dozenten/Dozentinnen stattgefunden. Die Anatomie am Pferd ist immer wieder sehr faszinierend und hätte gerne länger dauern dürfen.

EXPO HORSE 2017, WIR WAREN DABEI


Iberosattel-Team Schweiz
Aufbau
Kundenberatung

Nachbar Röösli Sattlerei
Besuch von Dr. Stodulka
Andaluz mit Galerie
Vorbereitung für den Beschlag eines Kundenpferdes

Als dipl. Huftechnikerin GdHK war ich gute 7 Jahre vollamtlich für die Hufe unterwegs, das genaue Zurichten von Hufen & Beschlägen unter Berücksichtigung des Gangverhaltens, ist Voraussetzung für lauffreudige Pferde.


Freemax-Westernsättel
www.freemax-western.ch